Chirurgische Weisheitszahnentfernung bei Ihrem Zahnarzt Hannover an den Standorten Burgdorf und Hemmingen

Die Weisheitszahnentfernung gehört zu den häufigsten oralchirurgischen Eingriffen – nichtsdestotrotz will sie gut vorbereitet und gekonnt durchgeführt sein. Deshalb sind Sie im Zahnärztezentrum Burgdorf und Hemmingen in den besten Händen.

Im Vorfeld des Eingriffs machen wir uns mithilfe moderner 3D-Röntgendiagnostik ein exaktes Bild von der Position der betroffenen Zähne und können so unter anderem ausschließen, dass benachbarte Nervenbahnen zu dicht am Operationsfeld verlaufen. Zudem wird ersichtlich, wie stark der Weisheitszahn im Kieferknochen verankert ist und wie seine Wurzeln beschaffen sind. All das sind Aspekte, die für den folgenden Eingriff berücksichtigt werden müssen.

Anhand dieser Voruntersuchungen beraten wir Sie auch hinsichtlich der geeigneten Betäubung. Normalerweise wird eine Weisheitszahnentfernung unter örtlicher Betäubung durchgeführt, unter Umständen ist aber auch eine Behandlung in Sedierung sinnvoll. Sollten Sie zu unseren Angstpatienten gehören, bieten wir Ihnen im Rahmen der Oralchirurgie in Hannover an den Standorten Burgdorf und Hemmingen eine Weisheitszahnentfernung in Vollnarkose an.