Im Dämmerschlaf durch die Behandlung

Eine Sedierung ist bei komplexeren oder langwierigeren Behandlungen vor allem im Bereich der Implantologie und Oralchirurgie angezeigt. Neben der örtlichen Betäubung der Behandlungsregion erhalten Sie ein starkes Beruhigungsmittel, das Sie in eine Art Dämmerzustand versetzt. Für die Dauer der Sedierung nehmen Sie Ihre Umgebung nur sehr gedämpft wahr, was zu einer effizienten und zügigen Behandlung beitragen kann. Vor allem Angstpatienten profitieren von dieser Form der Betäubung und können ihrer Zahnbehandlung oftmals entspannter entgegenblicken.

Anders als bei einer Vollnarkose sind Sie während der Sedierung bei Bewusstsein. Das bedeutet, dass Sie weiterhin selbstständig atmen und Ihren Kreislauf regulieren. Die Sedierung stellt damit eine mildere Option als die Vollnarkose dar, trägt aber bereits erheblich zur Entspannung bei. Alternativ beraten wir Sie im Zahnärztezentrum Burgdorf und Hemmingen gerne auch zum Einsatz von Lachgas für einen stressreduzierten Zahnarztbesuch.