Zahnimplantate von Ihrem Implantologen in Hannover an den Standorten Burgdorf und Hemmingen

Ein Zahnimplantat ist – davon sind wir im Zahnärztezentrum Burgdorf und Hemmingen überzeugt – die zeitgemäße und beste Option für festsitzenden Zahnersatz. Das Implantat fungiert als schraubenähnlicher Ersatz der natürlichen Zahnwurzel und bildet das Fundament für den individuell angepassten Zahnersatz. Es wird nach umfassender 3D-Diagnostik und präziser Planung in den Kieferknochen eingesetzt und heilt daraufhin einige Monate ein. Um die Heilung zu beschleunigen, bringen wir bei Bedarf die PRGF®-Therapie zur Anwendung – ein Verfahren, bei dem patienteneigenes Blut zentrifugiert, die Wunde mit dem so gewonnenen Platelet Rich Plasma (PRP) versorgt wird und schneller verheilt.

Mit Zahnimplantaten können wir sowohl einzelne als auch mehrere fehlende Zähne ersetzen – und dabei nicht nur eine besonders natürliche Ästhetik, sondern auch einen festen Biss und ein gutes Gefühl beim Sprechen und Lachen für Sie erreichen. Auch die implantologische Versorgung des gesamten Kiefers ist möglich – zum Beispiel dann, wenn Ihre natürlichen Zähne weitgehend verloren oder nicht mehr erhaltungswürdig sind. 

Ihre Implantologen Hannover an den Standorten Burgdorf und Hemmingen bieten dazu das innovative All-on-4®-Konzept an, das eine Versorgung des gesamten Ober- und Unterkiefers mit je vier Zahnimplantaten vorsieht, die in einem so speziellen Winkel eingesetzt werden, dass der Zahnersatz ohne längere Einheilzeit direkt im Anschluss auf den Implantaten befestigt werden kann.

Die Implantation erfolgt normalerweise unter örtlicher Betäubung, gerne ermöglichen wir Ihnen aber auch eine besonders entspannte Behandlung unter Lachgas, in Sedierung oder – bei entsprechender Indikation – in Vollnarkose. Besonders unsere Angstpatienten profitieren von dieser Option.